>> Leistungen >> Bewertung von Apotheken

Bewertung von Apotheken

 

 

Der Wert Ihrer Apotheke

Für Sie als Apotheker und Eigentümer Ihrer Offizin ist der Wert der Apotheke Ausdruck Ihrer Lebensleistung. Daher ist eine sachgerechte, kompetente und faire Bewertung Ihrer Apotheke von höchster Bedeutung.

Es gibt verschiedene Anlässe, für die der Wert einer Apotheke zu ermitteln ist. Immer gilt: Ein Gutachten zum Wert Ihrer Apotheke ist nur dann geeignet, wenn es

  • von neutraler und unabhängiger Hand erstellt wurde
  • von kompetenten und sachverständigen Experten mit entsprechendem Know How erstellt wurde
  • mit einer Methodik ermittelt wurde, die den Stand der betriebswirtschaftlichen Bewertungslehre berücksichtigt
  • und der aktuellen Rechtsprechung Rechnung trägt.

Unsere Experten garantieren durch Ausbildung und Erfahrung die Berücksichtigung aller Aspekte sachverständiger Unternehmensbewertung. Wir freuen uns, den Wert Ihrer Apotheke professionell und kompetent für Sie zu ermitteln. Für Fragen und Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Anlässe einer Bewertung

Verkauf der Apotheke
Der Verkauf der Apotheke ist der häufigste Grund zur Bewertung. Wenn der Apotheker aus Altersgründen seine Apotheke übergeben möchte, sollte der Wert der Apotheke fachkompetent ermittelt werden, um sich nicht in der letzten Berufsphase um den Lohn jahrzehntelanger Mühen zu bringen.
Gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen
Diese treten auf, wenn eine z. Bsp. als OHG betriebene Apotheke vor der Auflösung steht, z. Bsp. aus Altergründen (Ausscheiden) oder wegen Differenzen unter den Gesellschaftern.
Ehescheidung
Bei Ehescheidungen muss der eheliche Zugewinn ermittelt werden. Diesem Zugewinn ist oft auch das Unternehmen Apotheke zuzurechnen. Eine Feststellung von Unternehmenswert und Vermögensstand ist unausweichlich.
Kooperationen
Sollte sich mehrere Apotheker zu einer Gemeinschaft zusammenschließen wollen oder einem MVZ beitreten oder gründen, sind die einzubringenden Werte zu ermitteln, um gerechte und klare Regelungen für Gewinne und vertragliche Regelungen zu finden.
Erbfall und Erbauseinandersetzungen
Im Erbfalle wird die Apotheke von den Hinterbliebenen i.d.R. verkauft. Hier muss der Wert ermittelt und der Verkaufsprozess kompetent eingeleitet werden. Bei Auseinandersetzungen unter den Erben sind u. a. Pflichtteile bzw. Auszahlungsansprüche zu ermitteln.

 

Bewertungsmethode

Um einen korrekten und nachvollziehbaren Unternehmenswert zu ermitteln, muss zwingend auf ein Bewertungsverfahren zurückgegriffen werden, welches von der betriebswirtschaftlichen Bewertungslehre anerkannt ist. Somit kann nur ein Ertragswertverfahren bzw. eine DCF-Methode zum Ansatz gebracht werden. Diese Verfahren bewerten den wirtschaftlichen Ertrag, den ein Unternehmen (Apotheke) in Zukunft für einen Käufer erbringt. Aufgrund der spezifischen Situation bei Apothekern (persönliche Leistungserbringung, besonderheiten der Gesundheitsbranche etc.) kann auch auf das modifizierte Ertragswertverfahrenzurückgegriffen werden. Dieses, sowohl von der wirtschaftswissenschaftlichen Lehre als auch von der Rechtsprechung anerkannte Verfahren, berücksichtigt die personengebunde Tätigkeits des Unternehmers als auch die spezifischen Besonderheiten im Gesundheitsmarkt. Welches Verfahren im Einzelfall zur Anwendung kommt, entscheidet das individuelle Umfeld des Bewertungsobjektes. Es kommt das Verfahren zum Einsatz, welches den spezifischen Gegebenheiten der Situation besser Rechnung trägt.

 

 

Inhalt eines Wertgutachtens

  • Die Nennung von Bewertungsanlass und Bewertungsauftrag
  • Eine Listung der zur Gutachtenerstellung genutzten Unterlagen und Informationen
  • Eine Darstellung der aktuellen wirtschaftlichen Situation der Apotheke unter Berücksichtigung von Ertragslage, Kosten und Erlöse
  • Standort incl. Konkurrenzsituation
  • Eine Begründung für die jeweils zum Ansatz gebrachte Bewertungsmethodik
  • Eine Bereinigung der Kosten und Erlöse um nicht wertrelevante Aspekte und Positionen
  • Eine Analyse zukünftiger Aspekte und Entwicklungen
  • Eine nachvollziehbar dargestellte Ermittlung des Apothekenwertes
  • Ein getrennter Ausweis von ideellem Wert und Substanzwert
  • Eine Plausibilitätskontrolle zum ermittelten Wert

Ablauf einer Gutachtenerstellung

  • Beratung und Klärung des Sachverhaltes (telefonisch und kostenlos)
  • Honorarvereinbarung und Beauftragung
  • Zusammenstellung und Zusendung der erforderlichen Unterlagen (gem. Checkliste) durch den Auftraggeber
  • Studium der Unterlagen (2-3 Tage)
  • Ortstermin mit Besichtigung der Apotheke und Abgleich des Anlagevermögens sowie ausführlicher persönlicher Besprechung aller Fragen zur Wertermittlung
  • Erstellung des Gutachtens (ca. 3-4 Wochen nach dem Ortstermin)
  • Übergabe des Gutachtens

 

Top